Back To My Roots

Die Elite steigt nun selbst in den Boxring - Wer wird das Turnier gewinnen?

Die Mauer stand auch keine 100 Jahre mehr, nachdem Erich Honecker noch im April 89 (glaub ich mich zu erinnern) dieses auf dem letzten und 10. Parteitag der SED propagierte!

Natürlich wissen wir, dass die Äusserungen der engl. Queen Anfang des Jahres eine unglaubliche Tragweite haben, wobei sie sagte, dass ganz Europa in Gefahr sei, da sich "Dunkle Mächte" über den Kontinent ausbreiten... Die Elite kämpft untereinander und manche von denen haben sich schon längst in ihre Bunker verzogen, um aus sicherster Umgebung zum letzten Hallali zu blasen...

Schäuble und Junker kündigen Eurozusammenbruch an, wenn Ländergrenzen wieder aktiviert werden...

Der Papst spricht auch ständig vom 3. Weltkrieg und wer hinter der 'City of London - COL' (BESITZER der 53 Commonwealth-Nationen) steckt und eng mit der Vatikan-Bank zusammen arbeitet, sollte jeder wissen (dem die Ignoranz noch nicht gänzlich in Richtung Starrsinnigkeit treibt)...

Da ist es tatsächlich gut möglich, dass UNO und NATO ausgedient haben und neue, aggressivere Arten von Militärdiktaturen sich durchsetzen werden...

Die Gangart ist eindeutig dorthin... Russland, China, Indien sitzen mit im Boot, wobei Europa nicht annähernd ernst zunehmen ist. Im Hintergrund wird parallel zu Washington D.C. (regiert von der COL) ein noch nicht verstandenes Monster kreiert, was uns alle noch überraschen wird...

Das würde mich wiederum nicht überraschen... Derweil ist mittlerweile jede streitfähige und souveräne Kriegsnation aufs Parkett beordert (Syrien), um neues Kriegswaffenmaterial zu testen, bevor der geschaffenen islamischen Fratze der globale Ewigkeitshass heraus gekitzelt wird.

Ein für alle Zeiten kreierter, auf Rassenhygiene motivierter Angst-Gegner, der rein nur das Töten von Unschuldigen weltweit als Nötigungsmittel gegen den alliierten Feind hervorzubringen vermag, dient dann der global-instrumentalen Playergemeinschaft als Eugenik-Tool mit Unterstützung des überängstigten Proletenmobb's, währenddessen der erhobenere Gesellschaftsteil unbeschadet weitere Schachzüge zum Zeitvertreib unterstützt bzw. voran peitscht.

So war es immer gewesen und wird es empirisch immer sein... Nur auf immer pervidere Art und Weise... Geschichte wiederholt sich! (Siehe "Krieg und Frieden" von Leo N. Tolstoi, sowie "Der Idiot" von F. Dostojewski)

..Der strategisch geführte Kampf (der Logen) mit dem Wertlosen um das 'empirisch Wertlose' kann rein gar nicht mit Spiritualität auch nur annähernd in Verbindung gebracht werden - eher mit Spiritismus oder Okkultismus.

Gelebte Spiritualität wird wiederum nicht ansatzweise von empirischen Machenschaften befleckt - siehe zB. die Aussage Dietrich Bonhöfer, als man ihm, nachdem er einen herzzerreißenden Abschiedsbrief seiner Familie aus der Haft zukommen ließ und sich komplett entkleiden musste, die Schlinge um den Hals legte und er sagte: "Jetzt beginnt mein wahres Leben!"

Hier laufen zwei Filme gleichzeitig und jeder wird eingeladen, sich für den einen oder anderen zu entscheiden!

Was der einzelne mitnimmt durch Offenheit oder Verschlossenheit, bleibt ihm überlassen. Den Weg muss jeder selber gehen.

Der Wandel im Herzen kann weltlich gesehen durch das Erkennen der Lüge, in der gelebt wird, beginnen. Das allein reicht sicherlich noch nicht aus, um sein spirituelles Potential auszuleben.

Wo wird es wirklich gefährlich. Wenn weltlich-okkulte Institutionen wie das Papsttum mit traditions-vielfältig gelebten Spiritualitäts-Disziplinen in einen Topf geschmissen werden, speziell mit Zitaten belegt von schwarzmagisch gelenkten Vorgängerpäpsten bis hin zum aktuell amtierenden Jesuitenclan-Papst.

Da sollte unbedingt unterschieden werden!!

Prophetische Vorhersagen von selbstverwirklichten Seelen weisen auf ein spirituelles inneres Leben im Potential eines jeden einzelnen hin. Da kann sich schnell mal eine kollektivgebundene Eigendynamik entwickeln, deren Qualität tugendhafter Eigenschaften für die zeitzyklisch vorgegebenen natürlichen Prägungen der nächsten 9'500 Jahre zB. in Frage kommen könnten.

Wer es im Abschluss des Übergangs-Yugas schaffen möge, in die Spiritualität zurück zu kehren, weil er sich demgegenüber zu Lebzeiten öffnen konnte, dem sei recht herzlich dazu gratuliert.

Aber deshalb eine charakterliche Beschreibung der anfangs beschriebenen aktuellen Situation meinerseits als eine Art "Kapitulation" zu betrachten, würde einen zu früh generierten Schluss eruieren.

...........................


Das spirituell ungezwungene und natürlich innere Vorleben spielt sich aus der Beobachtung für den Atheisten erstmal nur im Äusseren ab, der wiederum durch weltliche, polemikvorauseilende Kundgebungen und Demonstrationen gefangen und gespiegelt wird.

Daher raus aus dem miefigen Häusern und raus auf die Straße und wenn dann die ganze Welt in 'Schutt und Asche' liegt und wir dann immer noch (darauf) tanzend den Heiligen Namen des Herrn lobpreisen, wird man erst verstehen - vorher NIEMALS!!

Damit wird den dämonischen Kräften, die weiss Gott nicht mit übergöttlichen Kräften agieren können, in die Schranken gewiesen siehe D. Bonhöfer... Mit nichts anderem, jedenfalls nicht in der heutigen herzverbrannten Zeit.

Carpe Diem (n.i.h.s.e.S.g.)

Kölle alaf. .. Narrenzeit ist jeden Tag

Genial treffend zum aktuellen Thema, was gerade diskutiert wird.. interessant ist, dass all die Völker mit ihren Rassen vom Großreich BHARATA ausgehend auf verschiedenen "Inseln" lebten und mit der terminologisch-zeitzyklischen Qualitäts-Zersetzung, ob durch Kolonialisierung über Königshäuser oder Okkultisten-Logen gesteuert, bis heute diese Frequenz hochgeschaukelt wurde. Rassen werden instrumentalisiert und benutzt, um das schmutzige Geschäft der Dekadenz voranzuschieben. Laut Srimad Bhagavatam muss das sogar so sein. Das eigentliche Problem ist unser persönlicher Phlegmatismus, der sich noch nicht einmal durch Belehrung sondern nur durch Erfahrung auflösen lässt (ganz der Zeitqualität entsprechend). Jeder muss diesen Schritt für sich als erstes tun. Nur dann kann kollektiv-betrachtet die von Oben inszenierte Infiltrierung durchschaut werden. Wiederum ist das jenes Paradoxon, unter welchem die gesamte Menschheit leidet, ... 2 Schleusentore lassen sich niemals gleichzeitig öffnen. Guter Rat ist "teuer"...

Die Vorsumerer bauten in die Pyramiden Verriegelungen ein. Aber auch gleichzeitig öffnende Tore ergaben den Sinn, um für den Eingeweihten den Weg zu seinem wissenden Ziel zu bringen.

Carpe Diem (n.i.h.s.e.S.g.)